Orthomolekulare Medizin

Die Orthomolekularmedizin ist eine alternativmedizinische Methode zur Behandlung von Krankheiten mit dem Fokus auf den Einsatz von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Vitalstoffe, oder auch Mikronährstoffe genannt, sorgen für eine gesunde Zellfunktion und geregelte Stoffwechselprozesse. Damit tragen sie zu einem gesunden und erfüllten Leben bei und unterstützen unsere Fitness, Vitalität und Leistungsfähigkeit. Wenngleich von einer ausgewogenen Ernährung gesprochen werden kann, ist es dennoch oft eine große Herausforderung, alle notwendigen Mikronährstoffe ausschließlich über die Ernährung aufzunehmen.

Ein Mangel an Vitalstoffen lässt sich häufig bei Personen mit chronischen Erkrankungen feststellen und besteht vermehrt bei Schwangerschaften und erhöhten Belastungen, die zum Beispiel durch Stress oder äußere Einflüsse hervorgerufen werden.

Eine Vitalstofftherapie beeinflusst unsere Körperfunktionen positiv und kann ohne akute Beschwerden auch als effektive Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt werden. 
Die wichtigsten Mikronährstoffe können wie folgt kategorisiert werden:

  • Vitamine A, B, C, D, E, K

  • Spurenelemente z.B. Eisen, Kupfer Zink, Selen

  • Mineralstoffe z.B. Magnesium, Kalium, Kalzium

  • Aminosäuren z.B. Valin, Lysin, Histidin

  • Fettsäuren z.B. Omega-3

 

Vorgehensweise

Eine Blut- oder Speichelprobe ermöglicht es mir ein sorgfältiges Profil des Patienten zu erstellen und zu diagnostizieren welche Vitalstoffe dem Patienten fehlen. Darauf aufbauend erstelle ich ein individuelles Therapiekonzept, welche die Kombination und Dosierung der benötigten Mikronährstoffe bestimmt. Je nach Patient erfolgt eine Therapie durch Infusionen oder orale Einnahme von Tabletten.
Eine Vitalstofftherapie kann erwiesenermaßen unsere Stoffwechselprozesse verbessern und unser Immunsystem sowie unsere Abwehrkräfte stärken. Zudem hat die Therapie eine stärkende Wirkung auf die Struktur unseres Gewebes, unserer Knochen, Gelenke, Muskeln und Haut. Durch die Versorgung mit fehlenden Vitalstoffen werden wir leistungsfähiger und belastbarer. Generell steigert eine ausreichende Aufnahme von Mikronährstoffen das Wohlbefinden und trägt zu einem frischeren Aussehen bei.

 

Anwendungsbereiche

Besonders empfohlen wird der Einsatz einer Vitalstofftherapie bei chronischen Stoffwechselerkrankungen wie Fettstoffwechselstörungen, Adipositas oder Schilddrüsenerkranungen. Beispielhaft können weitere Bereiche durch die Versorgung benötigter Grundsubstanzen verbessert werden:

  • Leistungssteigerung 

  • Immunschwäche

  • Erschöpfungssyndrome, Burnout, Depression

  • Schwangerschaft

  • Menstruationsbeschwerden

  • Unverträglichkeiten und Intoleranzen

  • Reizdarm

  • Rauchen

  • Wachstums- und Lernstörungen

  • Haarausfall und brüchige Nägel

  • Neurodermitis

Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin

press to zoom
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin

press to zoom
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin

press to zoom
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin
Dr. Petra Heise | Orthomolekulare Medizin

press to zoom
1/3